GFBNews

Risiko als Chance?

Ende 2018 kommt es zu erheblichen Korrekturen auf den Märkten. Im Jahresverlauf 2018 verbucht der deutsche Aktienindex DAX ein Minus von 20%, auch der breite S&P 500 in den USA liegt bei -13%.

Seit Anfang 2019 erholen sich die Aktienmärkte wieder und die Verluste vom Dezember 2018 können wieder wettgemacht werden.

Bedeutet das nun, dass sich das Risiko reduziert hat?

Aus unserer Sicht nicht! Vielmehr ist es wichtig, das Risiko differenziert zu betrachten:

Kurz- bis mittelfristige Risikofaktoren, wie der Brexit, der Handelskonflikt oder nachlassende wirtschaftliche Dynamik sowie Notenbankentscheidungen weisen temporäre Auswirkungen auf.

Daneben bestehen zahlreiche strukturelle Risiken, deren Folgen weitreichender zu beurteilen sind. Das sind unter anderem die explodierende globale Verschuldung bei gleichzeitig niedrigen Wachstumsraten (die auch die Dynamik der Vergangenheit kaum mehr erreichen werden) und demographische Veränderungen (Überalterung).

Ist dieses Thema für mich relevant und welche Auswirkungen hat das nun für mich?

Im Endeffekt ist jeder der mit Weichenstellungen für die Zukunft in Form von Projekten oder Entscheidungen konfrontiert ist davon betroffen, sei es im Unternehmen oder im privaten Umfeld.

In diesem Zusammenhang ist es unerlässlich sich mit einigen Fragen zu beschäftigen:
 
  • Welches Risiko ist für mich überhaupt relevant?
  • Wie wirkt sich das Risiko auf mich aus?
  • Lässt sich das Risiko vermeiden oder reduzieren?
  • Sehe ich das Risiko als Chance?
Da sich diese Punkte immer nur individuell beurteilen lassen, gehen wir in unserer Beratung auf ihr spezifisches Thema und Ihre Anforderungen ein. 

Verschiedene Szenarien schaffen einen Überblick und geben ein Gefühl für mögliche Auswirkungen.

So lässt sich eine Gesamtstrategie erarbeiten, die laufend auf kurzfristige Veränderungen angepasst werden kann.

Gerne unterstützen wir auch Sie in der bestmöglichen Umsetzung Ihrer strategischen Vorhaben.