1. GFB Talk

Hat Geld Zukunft?


Das Ergebnis des 1. GFB Talks stimmt optimistisch: Anstatt heißer Diskussionen rund um  kollabierende Finanzmärkte, bargeldlosen Zahlungsverkehr oder Krypotwährungen ging es um Nachhaltigkeit, generationenübergreifendes Denken und regionale Wertschöpfung.

Franz Pirktl (Alpenresort Schwarz), Gerald Heerdegen (FAHNEN GÄRTNER) und Bernd Hillebrand (Bau- und Immobilienunternehmen Hillebrand) sind sich einig: Die heutigen Herausforderungen eines Unternehmens entscheiden sich grundlegend von denen der vorigen Generation. Während diese mit Aufbau und Expansion beschäftigt war, sind heute völlig andere Aufgaben zu bewältigen: Ökologische Nachhaltigkeit und regionale Entwicklung stehen im Vordergrund. Langfristigen wirtschaftlichen Erfolg  werden in Zukunft die Unternehmen haben, die in Produktqualität, Innovationen und Mitarbeiter investieren. Der Einsatz und die Veranlagung von Geld werden sich in Zukunft ständig verändern.

GFB-Finanzexperte Roland Haslauer zeigt sich optimistisch: “Die Zukunft des Geldes wird nicht von Banken und Zentralbanken bestimmt. Es werden viele kleine regionale werthaltige und innovative Möglichkeiten entstehen, wie Geld wieder den Menschen nützt und die Wirtschaft nachhaltig voranbringt. Und es werden wie so oft die erfolgreichen mittelständischen Unternehmer sein, die die richtigen Wege finden und entscheidend zur Werterhaltung des Geldes beitragen.“